← Übersicht
 Projekt 
Künstlerhaus Bremen
Ausstellungsansicht Shame
Ausstellungsansicht Shame

Galerie im Künstlerhaus Bremen

Für die Galerie im Künstlerhaus Bremen entwickelte das Studio Rustemeyer eine minimale Architektur, die den Raum neu gliedert und zwei Räume bildet. Zur einen Seite wird der Galerieraum durch eine glatte Wand gefasst und neu definiert. Zur anderen Seite formt die Wand eine Eintrittssituation. So entsteht ein Raum für Publikationen, Garderobe, Recherchetisch und ein Arbeitsplatz für die Aufsichten der Galerie. Die räumliche Konzeption baut auf Ergebnissen aus einem Workshop zu Bedürfnissen und Wünschen an die räumliche Situation des Künstlerhauses mit Mitarbeiter*innen und ausgewählten Freunden des Künstlerhauses auf.
Ausstellungsansichten mit Installation von Aleksandra Bielas in der Ausstellung “Shame”, kuratiert von Nadja Quante.