← Übersicht
 Projekt 
Reallabor Mobil
Reallabor Mobil
Reallabor Mobil

Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur

Zeichnung, Szenografie, mobile Architektur

Das Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur ist ein Forschungsprojekt der Uni Stuttgart, das neue und innovative Formen der Fortbewegung in und um Stuttgart untersucht. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Dialog mit den BürgerInnen Stuttgarts. In Realexperimenten werden mit ihnen Projekte im Stadtraum initiiert und etabliert. Gemeinsam mit den Bürgerinnen wird ein partizipativer Weg in der Forschung eingeschlagen. Für die Kommunikation des Projektes gestaltet das Studio Rustemeyer die Auftaktveranstaltung am Theater Rampe, samt Ausstellung der Realexperimente und dem Setting der Fishbowl-Diskussion. Das Reallabor-Mobil, ein umgebautes Lastenrad, wird in den kommenden Jahren das Gesicht des Forschungsprojektes im Stadtraum sein. Es wurde ebenfalls vom Studio Rustemeyer entwickelt und gestaltet. Für die Kommunikation des Forschungsprojektes in die Stadtgesellschaft zeichnete Thomas Rustemeyer die Mobilitätskarte Stuttgarts, ein Wimmelbild, auf dem projektrelevante Themen und Ideen verankert sind. Die Grafik stammt vom Studio Panorama.
(Foto Reallabormobil und Ausstellung: www.blattkunst.com)

Mobilitätskarte Stuttgart
Mobilitätskarte Stuttgart
Auftaktveranstaltung
Auftaktveranstaltung
Reallabor Ausstellung
Reallabor Ausstellung